Mile Davidovic, Globetrotter und Weltenbummler, Geboren am 18. November im Jahr des Doppelten Skorpions, irgendwo in damaligen Jugoslawien, in der nächster Nähe des Dorfes Hlebine, aus deren Weltweitbekannter Schule für Naive Malerei Maler wie Generalic, Lackovic, Kovacic, Vecenaj hervorgehen. Nach der Podravska Slatina, lebte er in Mostar, dann Bijeljina, wo er die Grundschule und anschliessend Ausbildung für Kaufmännischer Angestellte, wie auch die Musikschule beendet hat.  Ab dem Jahr 1977 in Belgrad, Absolvierte er die Hochschule für  Ökonomie. In seiner Jugend war er sehr sportlich, beschäftigte sich mit dem Folklore und modernem Tanz .Später arbeitete er als Marketing - Chef bei der Zeitschrift „Filmske Novosti“, dann als Kameramann beim Sender SOS und als Korrespondent der Zeitschrift „Satellit TV“ aus Athen. In Griechenland lebte er 6 Jahre Er ist Autor der ersten Videokassette über Computer im ehemaligen Jugoslawien. Seine Liebe für Kunst entdeckt er während dem Ökonomie-Studium und beschliesst sich selbst im Malen auszuprobieren. Seine Bilder wurden bisslang in etwa 400 einzelnen und kollektiven Ausstellungen, in ca. 50 Länder, auf allen 5 Kontinenten gezeigt und eine grosse Zahl der Bilder befinden sich in Nationalen und Internationalen Galerien so wie in privaten Sammlungen. An Internationalen Ausstellungen für Naive Kunst erntete er viele Preise und Anerkennungen. Er nützte seine Kunst auch um viele Humanitäre Aktionen zu unterstützen. Seit März 2002 ist er Mitglied der Internationalen Vereinigung für Naive Kunst, mit dem Hauptsitz in Paris. Seinen Durchbruch auf Internationalem Terrain verdankt er grossen teils Madam Martina Klue, die als erste sein hervorragendes Talent entdeckte. Ab diesen tag gehört die Welt Ihm...

HOME